Qigong und Taijiquan mehr als chinesische Gymnastik und Bewegungsform ?!

2005 kam ich das erste Mal mit einer Entspannungstechnik, dem autogenen Training, in Berührung. Durch berufliche Umstände, Anspannung und dem falschen Umgang mit Stresssituationen, hatte ich mein inneres Gleichgewicht – meine Mitte verloren.

Erste kleine Erfolge mit autogenem Training dieses Ungleichgewicht in den Griff zu bekommen und durch den Vorschlag meiner Frau inspiriert "...es doch mal mit Taiji zu versuchen...", begab ich mich auf eine philosophische Reise. Der Beginn war ein VHS-Kurs namens "Taijiquan".

Bei vielen löst der Gedanke an Taiji die Vorstellung von Esoterik, geheimen daoistischen Übungen in Klöstern und erreichen von übernatürlichen Fähigkeiten aus. Dies mag auch ein Aspekt sein wenn man in dieser Welt groß geworden ist. Westlich geprägt, wie wir nun halt mal sind, liegt der Augenmerk hier meist woanders, nämlich die Fähigkeit zu erlangen das innere Gleichgewicht wiederherzustellen und behalten zu können, um den Gegebenheiten des Alltages besser entgegenzutreten.

7 Jahre später, zur Zeit in Ausbildung zum "Lehrer für Taijiquan und Körperarbeit" und um den Erfahrungsschatz von weiteren Entspannungsverfahren reicher, habe ich meine innere Mitte wieder gefunden. Mittlerweile ist diese derart gefestigt, das ich mit sehr vielen Alltags- und Berufssituationen gelassener umgehe und Probleme angemessen emotional und gezielter bewältige. Die störenden Mantras sind aus dem Kopf verschwunden und es ist eine Lebenseinstellung, eine Art Lebensphilosophie daraus geworden.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings zu verzeichnen. Ich kann immer noch nicht über das Wasser gehen – noch nicht! :-)

Die philosophische Reise auf die ich mich begab ist noch nicht zu Ende und dies will ich mit dieser Website zum Ausdruck bringen. Sie richtet sich an alle die, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und deren innere Mitte aus den Fugen geraten ist. Diese Website soll Anregungen geben dieses Gleichgewicht wiederzufinden. Ich werde hier Artikel, Anleitungen und Links veröffentlichen die sich mit dem Thema

"Stress-System-Mensch in Verbindung mit westlich/östlicher Philosophie" beschäftigen.

Ich würde mich freuen wenn sie ab und an mal vorbeischauen. Vielleicht ist eine Anregung für sie dabei.

                           Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen,

                           fürchte dich vor dem Stehenbleiben.
                                                       (unbekannter chinesischer Philosoph)